Keine Beschreibung für IMG_7499.JPG

Immer am Ball bleiben oder: Bewegung hilft immer….

Das ist die Aussage meiner ältesten Teilnehmerin im Kurs für Wirbelsäulengymnastik und Osteoporose-Prävention.  Frau Elfi* ist 91 Jahre alt und wirklich eine besondere Ausnahme. Erstens lässt sie keine Stunde aus und versucht immer alle Übungen mitzumachen. Manchmal versuche ich ihr eine leichtere Übungs-Variante zu empfehlen, doch da habe ich ihr Lebensmotto übersehen – „einen Versuch ist es immer wert!“. Sie sagt mir auch, dass sie ihr ganzes Leben geturnt hat, auch ziemlich beweglich war  und nun froh und glücklich ist, ihren etwas älteren Mann gut versorgen zu können.

In einem anderen Kurs: Ilse* ist 85, seit kurzem Witwe, entschuldigt sich jedes Mal, weil sie als älteste Teilnehmerin immer noch mitmachen will. Sie ist eine sehr liebenswerte Frau und wird  von allen anderen bewundernd aufgenommen. Sie meint zwar seit Jahren,  es nicht mehr lange zur Gymnastikstunde zu schaffen, aber ich sehe, wie beweglich sie geblieben ist und wie ihr die sozialen Kontakte gut tun.

In den wöchentlichen Stunden ist es  nicht nur die Bewegung, die Körper und Geist gemeinsam fördert und den Alltag draußen lassen soll, es sind vor allem auch die sozialen Aspekte, die besonders für ältere Menschen von Bedeutung sind. Zum Beispiel glaubt man in den ersten Minuten am Beginn einer Stunde in einen Bienenschwarm geraten zu sein. Grüppchen stehen zusammen und es werden Erlebnisse, Vorkommnisse der Woche, Urlaubserlebnisse oder Rezepte ausgetauscht.  
Aber auch während der unterschiedlich anstrengenden Übungen gibt es immer wieder Gründe für Fröhlichkeit oder lustige Einwände. Mein Motto – „ohne Lachen war es keine gute Stunde.“

* Namen geändert
Text von: Christa Wascher