Plattform gegen die Gewalt in der Familie 2017

Thema: Resonanzfähigkeit

Wie auch in den vergangenen Jahren beteiligt sich GEFAS auch heuer wieder an der österreichweiten Plattform gegen die Gewalt in der Familie im Bereich Gewalt gegen ältere Menschen. Barbara Amreich setzt dabei den Fokus auf das Thema Resonanzfähigkeit.

Die 1993 gegründete Plattform des Bundesministeriums für Jugend und Familie ist das einzige österreichweite Netzwerk, in dem etablierte Beratungseinrichtungen im Bereich der Gewaltprävention zusammenarbeiten. Die Website www.gewaltinfo.at dient als Diskussionsforum für aktuelle Themen in der Gewaltprävention und berichtet über die in der Plattform durchgeführten Projekte. Von Gewalt Betroffene finden dort Informationen, die Adressen von Anlaufstellen und ersten Rat.

Im März dieses Jahres wurden während der Auftaktveranstaltung in Salzburg bereits erste Kontakte geknüpft. Mitte Oktober soll der Austausch in einem weiteren Treffen weiter ausgebaut und die einzelnen Projekte vorgestellt werden.

Die GEFAS hat sich entschlossen zwei Workshops zur Thematik Resonanz-Resonanzräume und Resonanzfähigkeit durchzuführen.

In Teil I ging es stark um diese Fragen:

  • Können wir unsere Mitmenschen und unsere Umwelt noch wahrnehmen?
  • Können wir noch ZU-HÖREN?
  • Kann Resonanz Gewalt verhindern?

In Teil II: wird es vermehrt um Erfahrungen gehen. Daher geben wir diese Aufgabe mit auf den Weg:

Beobachten Sie das Verhalten von Menschen, während Sie ihren täglichen Besorgungen, Aktivitäten etc. nachgehen. (z.B. beim Einkaufen, in Öffis, beim Gehen am Gehsteig....) Machen sie sich Notzizen darüber was Ihnen aufgefallen ist.
 

  • bmfj_Logo_weiß.jpg